Strengste Einreiseregeln in Norwegen seit März 2020

Pressemitteilung | Datum: 27.01.2021
| Nr. 10/21

Um das Ausbreitungsrisiko der deutlich ansteckenderen Coronavirus-Variante zu begrenzen, verschärft die Regierung die Einreiseregeln für Ausländer stark. Grundsätzlich können nur Ausländer, die ihren Wohnsitz in Norwegen haben, eine Einreisegenehmigung erhalten.

„Wir haben die ganze Zeit über Verschärfungen und Lockerungen parallel zur Entwicklung des Infektionsgeschehens vorgenommen, und wenn sich die ansteckendere Coronavirus-Variante nun ausbreitet, sehen wir uns gezwungen, die strengsten Einreisebeschränkungen seit März vergangenen Jahres einzuführen. Wie müssen die Anzahl der Personen, die nach Norwegen einreisen, für eine begrenzte Zeit so stark wie möglich reduzieren. Ich verstehe, dass es für viele Menschen große Konsequenzen haben wird, es ist jedoch notwendig, um das Risiko eingetragener Infektionen zu begrenzen“, sagt Ministerpräsidentin Erna Solberg.

„Strengste Einreiseregeln in Norwegen seit März 2020“ weiterlesen

Newsfeed bei Nordlicht Übersetzungen

Zum Jahresanfang habe ich die Facebook-Seite von Nordlicht Übersetzungen geschlossen. Es haben sich einige praktische Änderungen in der Anwendung der Nutzungsbedingungen ergeben, die ich nicht mittragen kann. Wer dennoch gern einen einfachen Zugang zu den hier veröffentlichten Infos nutzen möchte, den möchte ich auf die Newsfeed-Funktion der Seite aufmerksam machen. Sie benötigen dafür einen Feedreader, entsprechende Plugins gibt es für alle gängigen Browser. Erscheint hier ein neuer Beitrag, werden Sie durch eine dezente Anzeige in der Menüleiste Ihres Browsers darüber informiert.

Die Adressen für RSS und Atom sind:
https://nordlicht-uebersetzungen.de/rss
https://nordlicht-uebersetzungen.de/atom

Norwegen: Test bei Einreise an der Grenze oder am Flughafen

Die bisherige Regelung, nach der Einreise in Norwegen innerhalb von 24 Stunden einen PCR- oder Schnelltest durchführen zu lassen, wurde geändert. Man muss sich jetzt direkt am Grenzübergang oder am Flughafen testen lassen. Unabhängig vom Ergebnis des Tests gilt weiterhin die 10-tägige Quarantänepflicht ab dem Datum der Einreise.

Eine Ausnahme gilt derzeit nur am Grenzübergang Svinesund, wenn aufgrund zu geringer Testkapazitäten die Wartezeit dort länger als eine Stunde beträgt. Personen mit festem Wohnsitz können sich in diesen Fällen weiterhin schnellstmöglich, jedoch max. innerhalb von 24 Stunden testen woanders lassen.

Quelle: Helsenorge, Reisequarantäne

Color Line stellt Passagierverkehr Kiel-Oslo ein

Color Magic und Color Fantasy in Oslo

Bereits vor einiger Zeit ist die Color Fantasy für die Strecke Kiel-Oslo außer Dienst gestellt worden. Wegen der ab heute für zunächst zwei Wochen geltenden strengen Maßnahmen in Norwegen wird nun auch die Color Magic auf unbestimmte Zeit nicht mehr auf der Route fahren. Zuletzt war es nur noch Reisenden aus Norwegen gestattet, mit dem Schiff zu fahren, in Kiel durften Fahrgäste schon seit August nicht mehr zusteigen.

Der wichtige Gütertransport soll mit dem Transportschiff MS Color Carrier erfolgen.

Color Line musste aufgrund der aktuellen Situation weitere 500 Angestellte beurlauben, die Zahl steigt damit auf 1500. Die Beurlaubung könne kurzfristig aufgehoben werden, sobald die norwegische Regierung den Passagierverkehr wieder erlaubt.

Quellen
Color Line Pressemitteilung (kurz)
Color Line Pressemitteilung (PDF)
Foto: Color Line Pressematerial

Norwegen: Verpflichtender Test innerhalb von 24 Stunden nach Einreise

Zusätzlich zu den schon bestehenden Corona-Regeln, wurde vor einigen Tagen ein verpflichtender Test innerhalb von 24 Stunden nach Einreise ins Land eingeführt.

Schon vorher bestand die Pflicht, sich bei der einreise digital zu registrieren und bei Ankunft ein Testergebnis vorzulegen, das nicht älter als 72 Stunden sein darf. Hier geht es zum Einreiseformular, die Beschreibung ist auf Englisch, unten findet sich ein PDF auf Deutsch.

Die Zehntägige Quarantäne bleibt dennoch bestehen. Man kann diese inzwischen mit einem zweiten Test, der ein PCR-Test sein muss, auf 7 Tage verkürzen.

Ausführliche Informationen auf Deutsch finden Sie jetzt auch direkt bei Helsenorge.

Quellen:
Helsenorge (Test innerh. 24 Stunden)
Helsenorge (Verkürzung der Quarantäne)

Frohes Fest 2020

Allen Widrigkeiten zum Trotz wünsche ich Ihnen und euch ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr.

Foto: Bettina Heinrich

Ich möchte meinen Kundinnen und Kunden, aber auch meinen Kolleginnen und Kollegen an dieser Stelle noch einmal für die zuverlässige Zusammenarbeit in diesem schwierigen Jahr danken.

Viele von uns hat 2020 besonders kalt erwischt. Deshalb habe ich mich entschlossen, das Budget für kleine Aufmerksamkeiten dieses Jahr für andere Zwecke zu verwenden. Anders, als ursprünglich geplant, ging nun je ein kleiner Betrag an das Tierheim Roggendorf und an die neu gegründete Initiative Wohnzimmerromantik, die Veranstaltungslocations in Not unterstützt.

Ich werde die Zeit zwischen den Jahren außerdem für eine Generalüberholung des Internetauftritts von Nordlicht Übersetzungen nutzen. Es kann deshalb zu kurzfristigen Unterbrechungen der Erreichbarkeit der Seite kommen und manche Inhalte werden vorübergehend nicht zur Verfügung stehen. Sie erreichen mich aber jederzeit per E-Mail.

Verpflichtender PCR-Test in Norwegen für Reisende aus Großbritannien

Das norwegische Gesundheitsministerium (Helsedirektoratet) veröffentlichte heute neue verpflichtende Maßnahmen für Reisende aus Großbritannien. Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage aus Großbritannien eingereist sind und zukünftig einreisen, müssen sich einem PCR-Test unterziehen und darüber hinaus die aktuellen Quarantäneregeln einhalten. Der Grund ist eine Mutation des SARS-CoV2-Virus, von der man annimmt, dass eine bis zu 70% erhöhte Ansteckungsgefahr besteht.

Quellen: Helsenorge, Helsedirektoratet

Lektüre für die dunkle Jahreszeit

Heute möchte ich den Leserinnen und Lesern meiner Seite mal eine richtig gute Lektüre für die dunkle und kalte Jahreszeit ans Herz legen. Bereits im Juni diesen Jahres erschien beim Kröner-Verlag – erstmals in vollständiger Fassung ins Deutsche übersetzt – Band 1 der Sagas aus der Vorzeit – Von Wikingern, Berserkern, Untoten und Trollen.

Der Herausgeber Prof. Rudolf Simek, der auch einen Teil der Sagas selbst übersetzt hat, ist vielen von Ihnen sicher schon einmal irgendwo begegnet. Den Skandinavisten sowieso und den Fachfremden in einer TV-Dokumentation oder einem Zeitschriftenbeitrag über die Germanen- und Wikingerzeit. Ihm und seinem Team von richtig guten Übersetzern, darunter auch eine liebe Kollegin von mir, ist hier ein tolles Werk gelungen, das die Geschichten aus der lang vergangenen Wikingerzeit direkt ins Jahr 2020 und in unsere Wohnzimmer bringt. Obwohl das alles schon tausend Jahre her ist, möchte man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil man wissen will, wie es mit den Helden, Trollen und Königen weitergeht. Thematisch geht es in den Vorzeitsagas, die für ihren Reichtum an allerhand zauberhaften Wesen, skurrilen Begebenheiten und derbem Humor bekannt sind, um die Zeit vor der Besiedelung Islands. Es wird geheiratet, gemordet, getrickst und gezaubert, gelogen, betrogen und sich – manchmal – wieder vertragen. Dabei haben die Helden nicht selten auch dann noch einen guten Spruch auf Lager, wenn sie schon mit einem Bein in Walhall stehen.

Für die Fachfrauen und Fachmänner bietet die Reihe einen super Einstieg, wenn man nicht alles direkt auf Altisländisch lesen möchte. Die in der Einleitung vorgestellte Systematik macht das Auffinden der Originaltexte in der Fachbibliothek seines Vertrauens schnell und einfach.

Und alle, die nicht vom Fach sind und einfach nur gute Wikingergeschichten lesen wollen, kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten. Der Stil der Übersetzung ist so gewählt, dass er so nah am Original bleibt, wie möglich, dabei aber zugleich so modern, dass das Lesen einfach richtig Spaß macht. Manche Geschichten werden wirklich nie alt!